Konzert des Blasorchesters Dürscheid am 12.04.2014 in der Aula des Schulzentrums Herkenrath

Helden begegnen uns von Kindheit an überall: in der Geschichte, in Sagen und Legenden, in der Literatur und natürlich auch in der Musikliteratur. Gemäß Definition ist ein Held ein Mensch mit „besonders herausragenden Fähigkeiten oder Eigenschaften“ wobei sich das Heldentum sowohl durch großen Gehorsam gegenüber den Herren, als auch durch genau das Gegenteil, nämlich großen Widerstand gegen die Obrigkeit, auszeichnen kann. Als Schurken hingegen bezeichnet man einen Menschen, der „eine gemeine oder böse Person oder sogar ein Verbrecher“ ist.

In unserem Konzert am 12.04.2014 in der Aula des Schulzentrums Herkenrath haben wir versucht, einige Facetten von Heldentum und Schurkerei musikalisch darzustellen.

Weiterlesen: Resumee Herkenrather Konzert 2014 "Von Helden und Schurken"

Unser diesjähriges Probewochenende zum Herkenrather Konzert 2014 fand erstmalig an 3 Stellen statt, da das Schlagzeug eine eigene Satzprobe mit eigenem Schlagzeug Dozenten erhielt.

Das Holz und Blech wurde, wie gewohnt, von Christian Wiedemann und Reinhold Feldhaus dirigiert.

Herkenrather Konzert 2013: „Deutschland, das Land der Dichter und Denker“

Wenn man davon ausgeht, dass auch Komponisten im weitesten Sinne Dichter sind, könnte man den berühmten Ausspruch von Wolfgang Menzel von 1828 als Thema des diesjährigen Sinfonischen Konzertes des Blasorchester Dürscheid bezeichnen:

Dirigent Christian Wiedemann hatte eine bunte Mischung aus klassisch-sinfonischen sowie zeitgenössischen Werken deutscher Komponisten zusammengestellt.

Weiterlesen: Herkenrather Konzert - 2013

BBC Aufnahme eines Afghanischen Volksliedes

Am 26.09.2010 haben wir mit Herrn Babrak Wassa und Chor eine Aufnahme in Rösrath durchgeführt.

Diese wurde über BBC im Fernsehn ausgestrahlt, ebenso ist dies jetzt im Internet bei YouTube zu sehen.

Das Lied hat den Titel: "O. Bottawállá"

Unser Dirigent

Unser Dirigent Christian Wiedemann wurde 1955 in Lüdenscheid geboren. Erste musikalische Ausbildung am Klavier, später Studium im Fach Querflöte an der Musikhochschule Köln.
Dort Abschluss des Studiums mit dem Diplom der künstlerischen Reifeprüfung. Parallel dazu Kammermusiktätigkeit, z.B. mit dem Marsyas-Quintett, mit dem er mehrere internationale Preise gewann, so z.B. beim internationalen Kammermusikwettbewerb in Martigny 1981.
Christian Wiedemann war von Jugend an Mitglied des Blasorchesters Dürscheid und übernahm 1977 die Dirigentenstelle.
2007 begeht er damit das 30jährige Dirigentenjubiläum.
Schon früh beschäftigte er sich auch mit Arrangements und eigenen Kompositionen. Mit der Höchststufenkomposition "Dido und Aeneas" erlangte er 1997 den 2. Preis bei einem Kompositionswettbewerb.
Mit seinen Bearbeitungen klassischer Werke, so der 5. Sinfonie von Ludwig van Beethoven, aufgeführt durch das Blasorchester Dürscheid im Jahr 2004 versucht er, diese Musik einem breiteren Publikum bekannt zu machen.
Im Frühjahr 2008 wird eine neue Komposition "Odysseus" uraufgeführt.
Mehr über Christian Wiedemann auf seiner Homepage:

Christian Wiedemann